#Rezension – Mademoiselle Marie hat von der Liebe genug

Mademoiselle Marie hat von der Liebe genug

Autor: Gilles Legardinier

Preis: 9,90 € Taschenbuch

Seitenanzahl: 448

Verlag: GOLDMANN

Leseprobe: „Mademoiselle Marie hat von der Liebe genug“

Worum geht es? Marie hat von den Männern genug – bis sie die Briefe eines heimlichen Verehrers erhält …

Nachdem Marie Lavigne von ihrem langjährigen Freund verlassen und aus der gemeinsamen Wohnung geworfen wurde, ist sie am Boden zerstört. Als ihr Scheusal von Chef sie am nächsten Tag auch noch demütigt, werden Marie zwei Dinge klar: Nicht nur ist die Liebe Quelle allen weiblichen Unglücks, sondern es wird auch höchste Zeit, der Männerwelt an sich abzuschwören. Doch das Leben ist voll Zauber, und Maries wunderbare Freunde lassen sie nicht lange an Bitterkeit festhalten. Und als sie geheimnisvolle Briefe von einem charmanten Verehrer bekommt, gerät ihr Entschluss, der Liebe zu entsagen, bedenklich ins Wanken …

Wie fand ich es? Dieses Buch ist eine absolute Leseempfehlung, vor allem an die unter euch, die es lieben, wenn ein Buch sie wirklich zum Lachen bringt. Ich habe so viel gelacht, schallend und so viel gekichert. Die meiste Zeit, wo ich das Buch gelesen habe (hatte es innerhalb von 3 Tagen durch!) war ich bei meinem Freund und er musste teilweise auch mitlachen, nicht weil er die Stelle auch gelesen hatte, sondern weil ich so ansteckend war. Ich mein, ist das nicht toll? Ein Buch dass das schafft, finde ich schon mal fantastisch ^^

Aber zur Geschichte. Jede Frau bzw. auch jeder Mann natürlich hat schon einmal eine Trennung durchgemacht, aber eine Trennung wie Marie sie erlebt, ist wahrscheinlich das schlimmste was man sich vorstellen kann. Verlassen zu werden, weil der Partner sich neu verliebt hat und dann auch noch so abserviert zu werden, ist einfach unglaublich. Marie tat mir so Leid und ich habe direkt eine unglaubliche Ablehnung gegenüber ihres Exfreundes entwickelt. So ein ekelhafter Typ. Im Prinzip versteht man gar nicht, wie sie sich überhaupt in ihn verlieben konnte, denn diese Charaktereigenschaften entwickeln sich ja nicht über Nacht, aber vielleicht lag es alles an der rosa Brille und der Höhe auf Wolke 7.

Während sich die Geschichte entwickelt, merkt man, was für eine überdrehte und verrückte Person Marie eigentlich ist und das sie nichts so schnell aus der Bahn wirft. Sie ist taff, sie ist verrückt, sie ist liebenswert und sooo lustig. Ich mein, wer nennt seine, vom Ex geklaute (!), Katze Paracetamol, weil einem in dem Moment wo man gefragt wird, wie die Katze heißt einem nichts anderes in den Sinn kommt? Gott, ich muss jetzt schon wieder lachen, nur wenn ich an diese Situation denke. Allerdings muss ich gestehen, dass es auch Abschnitte gab, die mir überhaupt nicht gefallen haben, weil sie dann doch einfach viel zu übertrieben waren. Maries Verhalten, was sie in diesen Situationen an den Tag gelegt hat, passt besser zu einer Teenagerin als zu einer Mittdreißigerin und Personalchefin. Zum Beispiel als sie die Party ihres Ex-Freundes sabotiert. Sie füllt Berliner und kleine Häppchen mit Abführmitteln und präpariert die Auspuffe der Autos mit Kartoffeln, so das sie explodieren.

Für mich war „Mademoiselle Marie hat von der Liebe genug“ das erste Buch von Gilles Legardinier und ich muss sagen, es war bestimmt auch nicht mein letztes. Ich habe schon von so vielen Stellen gehört, dass sein Roman „Monsieur Blake und der Zauber der Liebe“ wunderschön sein soll und ich denke, ich werde mich die Tage mal auf machen und im Bücherladen meines Vertrauens dieses Exemplar erwerben. Alles in allem kann ich euch dieses kleine Büchlein aber wirklich empfehlen. Der Schreibstil ist flüssig, leicht zu folgen und die Story ist einfach herzlich. Eine schöne Liebesgeschichte, mit typisch französischem Flair und an manchen Ecken mit überproportional viel Zuckerguss (was ich aber nicht schlimm finde, im Moment stehe ich auf Zuckerguss ^^).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s