Woche 9 von 52 – Liebes Immunsystem …

Liebes Immunsystem,

was ist bloß los mit dir? Warum machst du mir, seit dem der Herbst Einzug gehalten hat, das Leben so schwer? Ich habe das Gefühl, ich tanze von einer Erkältung in die  nächste (ganz zu schweigen von der Nierenbeckenentzündung!) und komme einfach auf keinen grünen Zweig. Ich nehme Vitamin C, schlucke jeden Tag eine Eisentablette (weil mein Eisenwert kaum noch messbar war!), trinke jeden Tag ein Pinnchen Cranberrysaft (schmeckt extrem bitter) und packe mich richtig dick ein, auch wenn ich beim einsteigen in die Straßen- und U-Bahn einen Hitzschlag bekomme. Ich weiß, dass es dauert und das mein Körper sich einfach erholen muss, aber den ganzen Tag im Bett zu liegen, während die Welt da draußen ihren Trott nach geht und Dinge erledigt, ist gar nicht so einfach. Man fühlt sich selber so unproduktiv. Ich müsste so viel machen: Vorlesungen nacharbeiten, einen Professor und noch wichtiger, ein Thema für meine Masterarbeit finden, mich um einen Job kümmern und öfter was mit meinen Freunden machen. Ich habe das Gefühl, wie in einer Blase die letzten 5 Wochen gelebt zu haben. Ich will endlich ein Loch in diese Hülle stechen und raus kommen aus dieser Materie, die mich zurück hält.

Mein Freund, ich bin froh, dass du mich so gut schützt, aber wenn du dich selber dabei bis an den Rand der Erschöpfung bringst, ist uns beiden nicht geholfen. Also kämpfe und erhole dich, aber lass dir nicht zu viel Zeit, denn du wirst dringend gebraucht.

♥-lichst deine Alexandra

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s