#Unboxing – (3)

Seit dem letzten Mal shoppen bei reBUY ist schon wieder etwas Zeit vergangen. Ich hatte, wie ihr in meiner Rezension „Mademoiselle Marie hat von der Liebe genug“ meinen ersten Roman von Gilles Legardinier gelesen und war komplett begeistert. Ich bin so jemand, wenn mir der Stil eines Schriftstellers gefällt, dann will ich alles von ihm lesen, was ich in die Finger bekommen kann und was bietet sich da mehr an, als gleich mal eine Sammelbestellung durchzuführen? Also, im Finden von Entschuldigungen bin ich wirklich gut ^^

(1) „Alles ist erleuchtet“ von Jonathan Safran Foer (512 Seiten)

Worum geht es? Ein junger Amerikaner reist durch die Ukraine. Lebt sie noch, die Frau, die seinem jüdischen Großvater während der Nazizeit das Leben gerettet hat? In einem klapprigen Auto macht er sich auf die Suche nach einer gespenstischen Vergangenheit. Seine Reiseführer sind ein alter Ukrainer und dessen Enkel Alex, der ein herrlich verrücktes Englisch spricht. Ein wundersames Roadmovie, ein unwiderstehlich verspieltes Buh: herzzerreißend, komisch und tieftraurig (Klappentext)

(2) „Julie weiß wo die Liebe wohnt“ von Gill1es Legardinier (384 Seiten)

Worum geht es? Julie Tournelle hat schon viele verrückte Dinge in ihrem Leben getan. Doch als sie sich in das Namensschild ihres neuen Nachbarn verliebt, wirft sie endgültig jede Vernunft über Bord. Tagelang bezieht sie Posten hinter dem Türspion, um einen Blick auf den Unbekannten zu erhaschen. Dumm nur, dass er gerade dann auftaucht, als ihre Hand in seinem Briefkasten festklemmt. Doch Ricardo befreit sie nicht nur aus der misslichen Lage, sondern lädt sie sogar zum gemeinsamen Joggen ein. Julie weiß, sie sollte zugeben, dass sie nur in Notfällen läuft – wenn es brennt, oder ein kleiner böser Köter sie verfolgt – statt zu behaupten, sie sei begeisterte Langstreckenläuferin. Aber eigentlich ist doch in der Liebe alles erlaubt, oder?

(3) „Monsieur Blake und der Zauber der Liebe“ von Gilles Legardinier (416 Seiten)

Worum geht es? Andrew Blake, erfolgreicher Geschäftsmann aus London, hat den Tod seiner geliebten Frau Diane nicht überwunden. Er braucht dringend eine Veränderung. Und so lässt er sein altes Leben hinter sich und nimmt in einem Herrenhaus in Frankreich inkognito eine Stelle als Butler an. Dort arbeiten mit ihm: die feldwebelhafte Köchin Odile, der exzentrische Gärtner Phillipe und das junge Hausmädchen Manon. Bald schon bringt Andrew die entfremdeten Bewohner des Hauses durch seine weise, humorvolle Art einander näher. Und wer weiß, vielleicht erlebt auch er selbst noch einmal den Zauber der Liebe?

Das folgenden Buch habe ich mir mir eigentlich nur gekauft, weil es in der Beschreibung hieß, es wären vor allem etwas für Leute, die Downton Abbey mögen und JAAA das tue ich! Wer von euch ist noch so verliebt in diese Serie? Es hat mir fast das Herz gebrochen, als es hieß, nach der 6. Staffel ist Schluss …..

(4) „Rückkehr nach Somerton Court“ von Leila Rasheed (384 Seiten)

Rückkehr nach Somerton CourtWorum geht es? Im Jahre 1912 kehrt die Familie Averley – Lord Westlake und seine beiden Töchter – aus einem luxuriösen Leben in Indien auf ihr herrschaftliches Anwesen Somerton Court in England zurück. Während sich die Dienerschaft hastig auf die Ankunft der Herrschaft vorbereitet, trifft eine schockierende Nachricht ein: Lord Westlake wird auch seine neue Verlobte und ihre drei Kinder mitbringen. Doch nicht nur das sorgt für große Unruhe. Es gibt Gerüchte, Lord Westlake sei wegen eines schrecklichen Skandals aus den Diensten als Gouverneur in Bengalen entlassen worden und schon bald wird offenbar, dass es auch finanziell nicht gut um die Familie bestellt ist. All das sorgt für große Spannungen sowohl bei der Herrschaft als auch der Dienerschaft. Lady Ada, Lord Westlakes Tochter, sieht sich gezwungen, zwischen ihrem eigenen Glück und der Familienehre zu wählen, Sebastian muss sich gegen Erpressungen durch einen früheren Diener – und Liebhaber – zur Wehr setzen und das liebenswürdige Hausmädchen Rose gerät in einen Skandal, der die Macht haben könnte, das Ansehen der Averleys für immer zu ruinieren.

(5) „Die Essenz der Liebe“ von Sophie Vallon

Worum geht es? Ein geheimnisvoller Brief aus Paris bringt Grace zum Staunen. Denn darin heißt es, sie sei die Alleinerbin einer kürzlich verstorbenen Französin, der sie nie zuvor begegnet ist. Auf der Suche nach Antworten begibt sich Grace nach Paris. Ihre Reise führt sie schon bald zu einem alten verlassenen Parfümgeschäft und in eine Welt voller Düfte, die das Leben ihrer Gönnerin zu bestimmen schienen. Doch woher kannte sie Grace? Warum vermachte sie ihr ein nobles Apartment an der berühmten Place des Vosges?

Das erste Buch, das ich von Anne McPartlin gelesen habe, war „Die letzten Tage der Rabbit Hayes“. Mich hat dieses Buch unglaublich begeistert. Ich finde ihren Schreibstil unvergleichlich und wunderschön. Sie schreibt sehr einfühlsam, sehr ehrlich und die Charaktere sind immer sehr schön ausgearbeitet. Vor einigen Tagen habe ich gesehen, dass sie ein neues Buch herausgebracht hat („Irgendwo im Glück“), aber das würde ich mir gerne zu Weihnachten wünschen. Bei reBUY habe ich dann dieses gefunden und war auch ganz überrascht, denn im Buchladen hatte ich dieses bis jetzt auch noch nicht entdeckt. Gestern, nachdem ich das Päckchen abgeholt hatte, war dieses Buch auch das erste, was ich sofort aufgeschlagen hatte um es zu lesen ^^

(6) „So was wie Liebe“ von Anna McPartlin (480 Seiten)

Worum geht es? «Pechmarie» – so wird sie in Kenmare heimlich genannt. Marys erste große Liebe kam ums Leben, als sie schwanger war. Und auch ihren Sohn hat sie verloren. Ihre Freunde würden alles dafür tun, Mary endlich wieder lachen zu sehen. Große Hoffnungen ruhen auf Sam, dem neuen Nachbarn: Er ist der Erste, der die junge Frau aus der Reserve lockt. Leider hat Sam selbst mit Geistern aus der Vergangenheit zu kämpfen. Und jemand wartet nur auf den richtigen Moment, die schockierende Wahrheit über ihn ans Licht zu bringen.

(7) „Sehnsucht ist ein Notfall“ von Sabine Heinrich (288 Seiten)

Worum geht es? Am Tag vor Silvester bekommt Eva einen Anruf von ihrer Oma: Sie macht mit Opa Schluss und verlässt ihn. Nach sechzig Jahren Ehe. Und Eva? Liebt ihren Freund. Es ist gut, wie es ist. Aber reicht »gut« in einer Beziehung aus? Kann es anders besser sein?
Eva und Johannes sind beide über dreißig und leben seit ein paar Jahren zusammen. Johannes liebt seinen Job als Lehrer und Eva ihren als Physiotherapeutin. Eva will vielleicht ein Kind, Johannes nicht. Darüber reden sie nicht, denn eigentlich ist die Sache entschieden. Aber dann stolpert Eva Hals über Kopf in eine Affäre mit Tobias, dem jungen Vater eines ihrer kleinen Patienten. Eigentlich ist es nur eine Nacht – aber passiert das, wenn man glücklich ist?
Als ihre Oma anruft und erzählt, dass sie es zu Hause nicht mehr aushält, beschließen die beiden: Wir hauen ab! Nach Italien, ans Meer. Familie und Freunde sind in Aufruhr, Johannes und Tobias schicken eine SMS nach der anderen. Aber es geht ums Eingemachte: Kann man immer wieder neu anfangen? Wie viele Kompromisse verträgt eine Beziehung? Wird man glücklich ohne Kinder? Und vor allem: Wie wird man Sophia Loren?

Ich würde jetzt nicht meine Hand ins Feuer legen, aber ich glaube bis Dezember ist damit erstmal genug an Büchern geshoppt. Vielleicht sogar bis Weihnachten! Aber man weiß ja nie, ob nicht doch irgendwann mal wieder ein besonderes Buch im Laden laut meinen Namen ruft und ich einfach nicht widerstehen kann ^^

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s