#Unboxing (4) – Wenn Frau sich nicht beherrschen kann

Okay, wo ist der Vorsatz hin (Keine neuen Bücher mehr – es gab eigentlich keine Zeiteinheit, was irgendwie auch dämlich ist, aber gut, manchmal trifft man dämliche Entscheidungen), an den ich mich im Januar noch völlig enthusiastisch gehalten haben? Irgendwo auf der Strecken zwischen einem Klick zum Öffnen der reBuy-Seite und dem Abschicken der im Warenkorb befindlichen Bücher ist es wohl in den Weiten des Internets verloren gegangen. Puff einfach weg, so wie heißer Rauch.

Gut, der Titel dieses Post sagt ja auch schon alles und daher möchte ich euch den Inhalt dieses Buchpakets nicht vorenthalten *vorFreudeindieLuftspring*

(1) „Die Flüsse von London“ von Ben Aaronovitch

480 Seiten / 9,95 € (Taschenbuch) – 1,19 € bei reBUY / dtv Verlagsgesellschaft

Ich habe dieses Buch schon so oft auf sämtlichen Instagram-Accounts gesehen und die ganze Zeit schon gedacht, ich möchte es unbedingt lesen. Der Cover ist vielleicht nicht der schönste, aber der Klappentext hört sich toll an. Ich bin schon echt gespannt.

Worum geht es? »Können Sie beweisen, dass Sie tot sind?« Peter Grant ist Police Constable in London mit einer ausgeprägten Begabung fürs Magische. Was seinen Vorgesetzten nicht entgeht. Auftritt Thomas Nightingale, Polizeiinspektor und außerdem der letzte Zauberer Englands. Er wird Peter in den Grundlagen der Magie ausbilden. Ein Mord in Covent Garden führt den frischgebackenen Zauberlehrling Peter auf die Spur eines Schauspielers, der vor 200 Jahren an dieser Stelle den Tod fand.

»Mein Name ist Peter Grant. Ich bin seit Neuestem Police Constable und Zauberlehrling, der erste seit fünfzig Jahren. Mein Leben ist dadurch um einiges komplizierter geworden. Jetzt muss ich mich mit einem Nest von Vampiren in Purley herumschlagen, einen Waffenstillstand zwischen Themsegott und Themsegöttin herbeiführen, Leichen in Covent Garden ausgraben. Ziemlich anstrengend, kann ich Ihnen sagen – und der Papierkram!«

(2) „Das Licht zwischen den Meeren“ von M. L. Stedman

Das Licht zwischen den Meeren448 Seiten / 9,99 € (Taschenbuch) – 1,09 € bei reBUY bezahlt / Blanvalet

Worum geht es? Australien. 1920. Als Tom Isabel zum ersten Mal sieht, ahnt er noch nicht, dass sie sein Schicksal verändern wird. Doch er weiß, dass er für diese Frau alles tun würde. Sechs Jahre später – die beiden sind nun glücklich verheiratet und leben auf der einsamen Insel Janus Rock – strandet an der Küste ein Ruderboot. An Bord: die Leiche eines Mannes – und ein zappelndes Baby. Sofort schließt Isabel das kleine Mädchen in ihr Herz, und gegen Toms anfängliche Bedenken nehmen sie das Kind als ihr eigenes an. Doch als sie aufs Festland zurückkehren, müssen sie erkennen, dass ihre Entscheidung das Leben eines anderen Menschen zerstört hat …

Okay, es mussten auch wieder zwei Thriller mit. Es ist so was von verrückt, dass ich im Moment so auf dieses Genre abfahre. Früher hätte man mich damit jagen können. Wirklich. Ich hätte schreiend reiß aus genommen und dir einen Vogel gezeigt. Aber jetzt xD Mal sehen, wie lange diese Phase anhält und in was für Abgründe ich mich in der Zeit bewegen werde. Ich bin von mir selber erstaunt!

(3) „Girl on the train“ von Paula Hawkins

464 Seiten / 9,99 € (Taschenbuch) – 2,98 € bei reBUY / Blanvalet

Worum geht es? Jeden Morgen pendelt Rachel mit dem Zug in die Stadt, und jeden Morgen hält der Zug an der gleichen Stelle auf der Strecke an. Rachel blickt in die Gärten der umliegenden Häuser, beobachtet ihre Bewohner. Oft sieht sie ein junges Paar: Jess und Jason nennt Rachel die beiden. Sie führen – wie es scheint – ein perfektes Leben. Ein Leben, wie Rachel es sich wünscht. Eines Tages beobachtet sie etwas Schockierendes. Kurz darauf liest sie in der Zeitung vom Verschwinden einer Frau – daneben ein Foto von »Jess«. Rachel meldet ihre Beobachtung der Polizei und verstrickt sich damit unentrinnbar in die folgenden Ereignisse …

(4) „Under Ground“ von S.L. Grey – größtes Schnäppchen bei diesem ganzen Einkauf ^^

384 Seiten / 12,99  (Taschenbuch) – 0,89 € bei reBUY / HEYNE

Worum geht es? Ein tödliches Grippevirus grassiert in den USA. Während Chaos um sich greift, flieht eine Gruppe ganz unterschiedlicher Menschen in einen unterirdischen Luxusbunker – das Sanctum –, ihre eigene, sich selbst versorgende Welt. Doch schon bald befeuern Abschottung und Enge erste Spannungen unter den Bewohnern. Als der Erbauer des Bunkers tot aufgefunden wird, bricht Panik aus. Mit ihm ist der Code zum Öffnen der Türen verloren. Der Sauerstoff wird knapp. Die Wasservorräte schwinden. Der Kampf ums Überleben beginnt.

(5) „Die Bienen“  von Laline Paull

352 Seiten / 9,99 € (Taschenbuch) –  1,59 € bei reBUY / DROEMER

Worum geht es? Flora 717 ist eine Säuberungsbiene aus der untersten Kaste im Bienenkorb. Ausgestattet mit Fähigkeiten, die ihren Rang weit überschreiten, steigt sie schnell auf und darf an der Seite der Königin leben. Alles scheint perfekt. Doch ohne es zu wollen, gebiert Flora eines Tages ein Ei. Ein Umstand, der allein der Königin vorbehalten ist und bei Missbrauch schwer bestraft wird. Es beginnt ein Wettlauf um Zeit, Nahrung und Geschicklichkeit, um ihr Leben und das ihres geliebten Kindes.

(6) „In die Wildnis – Allein nach Alaska“ von Jon Krakauer

Mit diesem Buch verbinde ich so viel. Es bedeutet so viel für mich. Ich habe es damals in Kanada gelesen, den Film geschaut und als wir während unseres Trips durch British Columbia, den Yukon und Alaska unterwegs waren, waren wir an so vielen Orten an denen „Alexander Supertramp“ auch gewesen ist. Wir sind an dem Schild vorbei gefahren (hinter dem Denali National Park) wo er heraus gelassen worden ist und sich auf seinen Weg in die Wildnis gemacht hat. Wir hatten außerdem erst noch geplant zu dem Bus zu wandern, aber dafür waren wir einfach zu schlecht ausgestattet und mir war das auch zu gefährlich. Ich bin da immer etwas ängstlich. Ich mein, ein Date mit einem Bären muss ich nun wirklich nicht haben. Die Male wo wir einem Bären so nah gekommen sind, haben mir wirklich gereicht. Wenn ihr möchtet, kann ich euch von davon gerne noch etwas erzählen, in einem anderen Post ^^

304 Seite / 9,99 € (Taschenbuch) – 1,49 € bei reBUY / PIPER

Worum geht es? Im August 1992 wurde die Leiche von Chris McCandless im Eis von Alaska gefunden. Wer war dieser junge Mann, und was hatte ihn in die gottverlassene Wildnis getrieben? Jon Krakauer hat sein Leben erforscht, seine Reise in den Tod rekonstruiert und ein traurig-schönes Buch geschrieben über die Sehnsucht, die diesen Mann veranlasste, sämtliche Besitztümer und Errungenschaften der Zivilisation hinter sich zu lassen, um tief in die wilde und einsame Schönheit der Natur einzutauchen.

Soooo, ich werde mich jetzt mal daran machen zu versuchen die Schätze irgendwie in mein extrem volles Bücherregal unter zu bringen. Vielleicht muss ich doch noch mal zu dem uns so bekannte schwedischen Möbelhaus fahren um mir eine Erweiterung des wunderbaren Billy´s zu holen ^^

Habt alle noch einen schönen Montagabend ….. ♥

Advertisements

2 thoughts on “#Unboxing (4) – Wenn Frau sich nicht beherrschen kann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s