Ein Rabenschwarzer Tag für unsere Erde und die Weltgemeinschaft

Eigentlich wollte ich diesem Populisten keine Bühne auf meinem Blog einräumen. Jemand der aufgrund von Frauenfeindlichkeit, Rassismus, Missachtung der Gefühle anderer Länder, Staaten und deren Menschen dort, Präsident geworden ist, hat in meinen Augen jedes Recht darauf verwirkt. Aber seit dem heraus ist, das die USA oder man sollte wohl besser sagen, ihre Regierung, plant aus dem Klimaabkommen von Paris auszutreten ist für mich eine weitere Grenze überschritten. Als ich gesehen habe, wie sich Trump bei seinem ersten Treffen mit hochrangigen Staatschefs verhalten hat, wurde mir ganz anders. Wie kann jemand, der überhaupt kein Taktgefühl, keine Rhetorik besitzt, dem Gesetzestexte in einfach didaktisch verständlichen Sätzen erklärt werden müssen, der die Geschichte ignoriert, der sich vor Autokraten verbeugt und sich abwendet von demokratischen Normen Präsident werden? Wie kann ein Land, dass von sich selbst denkt, der Heilsbringer der Welt zu sein, dass in so vielen Bereichen wirklich führend ist, so jemanden wählen? Ich verstehe es nicht. Und erklären kann ich es mir nur mit absoluter Verblödung der Massen. Ich glaube fest daran, dass es auch in den Vereinigten Staaten Menschen gibt, die geschockt sind, Fassungslos angesichts einer solchen Dummheit. 

Gerade habe ich auf der ARD-Startseite gelesen, dass Trump verkündet hat, das die USA austreten werden. Und was waren seine Begründungen?

„Make America great again“, Obama hat „schlechte Deals“ gemacht, Klimawandel gibt es nicht, das ist eine Erfindung der Chinesen um Amerika zu schwächen …. und so weiter und so fort.

Jedes einzelne seiner Worte hat in mir einen unglaublichen Widerstand ausgelöst. Ekel, unglaubliche Wut und ganz viel Traurigkeit. Seit dem ich angefangen habe „Agrarwissenschaften“ und jetzt „Agrarökologie“ zu studieren, wurde mein Blick für die Auswirkungen der Menschheit auf unsere Welt immer schärfer. Man sieht Zusammenhänge und begreift, dass das was wir tun so unglaublich negativ ist, dass wir im Großen es noch gar nicht ganz abmessen können. Natürlich wird vermutet und es kann sein, dass es am Ende ganz anders kommt. Aber unbestreitbar ist doch, dass es den Klimawandel gibt, wir können es doch an uns selbst spüren. Schauen wir uns die Smog-Bilder aus China an, die Plastikinseln auf den Weltmeeren oder die Mastställe, in denen tausende von Schweinen und Hühner auf ihren Tot warten. Oft sehen wir nur einen kleinen Teil, weil das Ganze viel zu Komplex ist um es vollständig zu verstehen. Aber wer halbwegs klar im Kopf ist kann doch nicht so blind sein und denken, wir können einfach so weiter machen wie bisher. NEIN!

Ich habe dazu mal einen an anderer Stelle einen Artikel geschrieben, den ich euch hier verlinke.

Mir bleibt nichts mehr zu sagen außer mit den Worten von dem bolivischen Staatspräsidenten Evo Morales  zu Enden

„Sich aus dem Abkommen von Paris zurückzuziehen, ist ein Verrat an der Mutter Erde.“

Advertisements

6 thoughts on “Ein Rabenschwarzer Tag für unsere Erde und die Weltgemeinschaft

  1. Hallo,

    danke für diesen Beitrag. Schön, wie du deine Meinung ausdrückst und ich gebe dir ganz recht: Dieser Donald Trump benimmt sich wie die Axt im Walde. Dass die USA aus dem Klimaabkommen ausgestiegen sind, hat mich ebenso schockiert wie dich. Sie gehören zu den größten Klimasündern der Erde und deshalb wäre es eignetlich schon wichtig gewesen, dass sie mit an einem Strang ziehen.

    Das Klimaabkommen mag nicht perfekt gwesen sein, aber ich gebe dir recht: Es war besser als nix. Wir müssen etwas unternehmen, um unser Klima zu schützen, sodass auch noch unsere Kinder und Enkel ein lebenswertes Leben auf diesem Planeten führen können.

    Mein Freund, ein Trump-Gegner, lebt in den USA und er sagt, dass Trump ein Egoist ist, der nur an sich selbst denkt und alle anderen Menschen gehen ihm am Arsch vorbei. Ich stimme ihm hierbei zu. Man hat ja schon gesehen, wie Trump sich auf dem G7-Gipfel verhalten hat. Einfach unmöglich! Ich hoffe, dieser Kerl kommt nicht ein zweites Mal an die Macht. Eine Amtszeit ist schlimm genug. Er schadet Amerika mehr, als dass er ihm hilft. Vonwegen Make America Great Again.

    Liebste Grüße
    Myna

    Gefällt 1 Person

    1. Hi Myna,
      danke für deine Worte. Es tut gut zu wissen, dass es noch so viele andere Menschen gibt, die auch so denken. Ich hoffe, dass er gar nicht erst 4 Jahre im Amt sein wird, sondern das sich die Amerikaner von ihm abwenden und ihn abwählen. Alleine die Sache mit der Russland-Affäre sollte doch ausreichen. Ich meine, er hat sie alle an der Nase herumgeführt. Erzähl Lügen und kündigt und entfernt die Menschen, die ihm gefährlich werden könnten. Dann verhält er sich im Ausland auch noch so desolat. Ich mein, wie viele Augenöffner brauchen sie denn noch? Vor allem in einem Land, in dem sofort herum geschrien wird, wenn sie befürchten müssen, das ihre persönliche Freiheit angegriffen wird (siehe Obama-Care).

      Und du hast Recht. Amerika wird es schlechter gehen mit ihm. Sie katapultieren sich gerade selber an den Rand und ins Aus.

      Liebe Grüße,
      Alexandra

      Gefällt mir

  2. Ich habe zwar nicht studiert, aber auch mir ist klar, das die Handlungsweise des Donald Trump unmöglich ist. Ich weiß auch nicht, wie jemand , der solche Zusammenhänge, wenn sie auch noch nicht unbestritten sind, bewußt oder unbewußt ignoriert zum Präsidenten gewählt werden konnte. Die Folgen eines solchen Handelns werden sich leider nicht auf die USA beschränken.

    Gefällt mir

    1. Danke @christoph1956 für deinen Kommentar. Es geht ja auch gar nicht darum, ob man studiert hat oder nicht, dass war nur mein Weg der mir gezeigt hat, dass etwas nicht stimmt mit dem wie wir bis jetzt mit unserer Erde umgehen 🙂

      Gefällt mir

  3. Grundsätzlich teile ich die Auffassung, allerdings sollte betont werden, dass das Abkommen von Paris reine Augenwischerei gewesen ist. Es beruht auf Freiwilligkeit, ein Ausstieg (ohne Sanktionen) ist somit möglich, die dortigen Vereinbarungen sind nicht bindend und Europa hat auf jeden Fall sein Schicksal nicht selbst in der Hand. Die Äußerung von Merkel ist totaler Unsinn. Ohne die Bereitschaft und gemeinsame Anstrengungen aller Nationen, wird kein einziges globales Problem mehr gelöst werden: Weder der Klimawandel, die Erwärmung der Ozeane, die Zerstörung der Umwelt, Zerstörung der Böden, usw. usw. Um es deutlich zu sagen: Merkel hat einen Weitblick wie ein Maulwurf der auf seinem Hügel thront. Während in Deutschland die Rettung jeder Tanne vor der Axt bejubelt wird, werden zeitgleich in Südamerika Flächen von der Größe Bremens abgeholzt. Während in Europa von Energieeinsparung geredet wird, fährt China seine Wirtschaft auf ein nie gekanntes Level hoch. Der Worst Case tritt ein, sollte Indien eventuell noch Geschmack auf mehr Industrialisierung bekommen. Von den Ländern in Afrika gar nicht erst zu reden. Welche Rolle spielt Europa in der Zukunft? Die des Abstiegskandidaten …

    Gefällt mir

    1. Danke für deinen Kommentar. Ich stimme dir zu, dass dieses Abkommen nicht das ist, was man sich wünschen würde. Allerdings ist ein Ziel, ein Abkommen immer noch besser als nichts. Ich bin mir bewusst, dass Europa alleine den Klimawandel nicht bekämpfen werden kann und was man von Angela Merkel hält ist jedem selbst überlassen und ja, in vielen Dingen hätte sie schon viel früher Parole bieten sollen. Unsere Regierung ist wie jede andere auf der Welt eine, die nur von Wahlkampf zu Wahlkampf lebt. Was schrecklich ist. Ich wollte mit diesem Statement einfach nur meine Wut und Traurigkeit darüber ausdrücken, dass mit dem heutigen Tag in meinen Augen ein Rückschritt stattgefunden hat.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s