#Gelesen im … Juli 2017

Diesen Monat habe ich mir wieder öfter Zeit genommen zu lesen. Dabei kamen 8 Bücher zusammen mit 3270 Seiten. Vorhang auf für meine Buchliste …

1) Hat mir gut gefallen

1) „Träume süß mein Mädchen“ von Joy Fielding (Seiten: 416 / Verlag: GOLDMANN / Preis: 9,99 €)

Worum geht es? Die 29-jährige Jamie Kellog lebt in Florida und hat mit Männern bisher kein Glück gehabt. Alles ändert sich jedoch, als sie Brad Fisher begegnet. Zum ersten Mal in ihrem Leben hat sie das Gefühl, wirklich verstanden zu werden, und sie schenkt Brad ihr ganzes Vertrauen. Als die beiden wenig später zu einer Reise aufbrechen, ist Jamie überglücklich. Doch Brad ist in Wahrheit ein skrupelloser Killer – und ehe Jamie es sich versieht, wird sie zum wehrlosen Spielzeug eines Psychopathen, der es versteht, sie sich mit perfiden Methoden gefügig zu machen …

Wie fand ich es?  Ich bin ja seit einiger Zeit ein ziemlich großer Fan von Joy Fielding und auch dieses Buch hat mich nicht enttäuscht. Die Story hat mir sehr gut gefallen vor allem auch, weil ich zwischendurch wirklich verwirrt war und auch erst zum Ende den kompletten Twist verstanden habe. Das war schön, denn oft liest man ja Thriller oder Krimis und weiß schon von Anfang an, wie das Ende aussehen wird. Das war hier nicht so.

2) „Vintage Love“ von Stephanie Lehmann (Seiten: 544/ Verlag: HEYNE Verlag/ Preis: 9,99 €) – eine genaue Rezension findet ihr hier auf meinem Blog.

3) „Ein Koffer voller Träume“ von Kate Alcott (Seiten: 394/ Verlag: Insel Verlag/ Preis: 10 €) – eine genaue Rezension findet ihr ebenfalls demnächst hier auf meinem Blog

4) „Warten bis der Frieden kommt“ von Judith Kerr (Seiten: 352/ Verlag: Ravensburger Buchverlag / Preis:7,99 €)

Worum geht es? Annas Familie ist nach England geflohen. Als der Luftkrieg über London hereinbricht, wird das Hotel, in dem sie eine notdürftige Unterkunft gefunden haben, zerstört. Die finanzielle Lage wird noch schwieriger, aber das Leben geht weiter – und irgendwann wird Frieden sein.

Wie fand ich es? Ich habe als Teenagerin schon den 1.Teil gelesen und ihn geliebt. Zusammen mit „Alles Liebe deine Anna“ zählt es zu meinen Lieblingsbüchern. Auch dieser Teil hat mir gut gefallen, auch wenn mir ein bisschen das Gefühl aus dem ersten gefehlt hat. Man hatte irgendwie eine engere Beziehung zu den Figuren, vor allem zu Anna. Es kann aber auch sein, dass dadurch das ich jetzt sehr viel älter bin, mit ganz anderen Augen sehe und lese. Nichtsdestotrotz werde ich mir auch noch den 3. Teil in der nächsten Zeit holen. Ich möchte wissen wie es für Annas Familie ausgeht.

5) „Ein ganz neues Leben“ von Jojo Moyes (Seiten: 528 / Verlag: Wunderlich / Preis: 19,95 € – Broschiert)

Worum geht es? Sechs Monate hatten Louisa Clark und Will Traynor zusammen. Ein ganzes halbes Jahr. Und diese sechs Monate haben beide verändert. Lou ist nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor seinen eigenen Träumen hat. Aber sie führt auch nicht das unerschrockene Leben, das Will sich für sie gewünscht hat. Denn wie lebt man weiter, wenn man den Menschen verliert, den man am meisten liebt? Eine Welt ohne Will, das ist für Lou immer noch schwer zu ertragen. Ein einsames Apartment, ein trister Job am Flughafen – Lou existiert, aber ein Leben ist das nicht. Bis es eines Tages an der Tür klingelt – und sich eine Verbindung zu Will auftut, von der niemand geahnt hat. Endlich schöpft Lou wieder Hoffnung. Hoffnung auf ein ganz neues Leben.

Wie fand ich es? Ich habe „Ein ganzes halbes Jahr“ verschlungen und geliebt. Ich habe gelacht und geweint. Habe alle Höhen und Tiefen mitgelebt. Ich war skeptisch als dieses Buch herauskam und habe es bis jetzt auch nicht angerührt. Dann habe ich es in der Bücherei gesehen und dachte: „Ach gebe ihm doch eine Chance“. Ich hatte wirklich Vorurteile aber ich wurde eines besseren belehrt. Ich hatte gleich wieder eine sehr enge Bindung zu Lou und ihrer Gefühlswelt. Was mir aber überhaupt nicht gefallen hat war Lily. Angefangen von ihrer ersten Begegnung bis hin zum Ende war sie mir einfach unglaublich unsympathisch. Sie war mir zu laut und zu gemein. Ich kann verstehen, dass sie so geworden ist, bei der Mutter, dem unausgesprochenen Vorwurf das sie eigentlich nicht gewollt war und diesem Gefühl irgendwie in der Luft zu hängen. Aber nein, ich konnte nicht warm mit ihr werden.

Alles im allem hat mir die Geschichte aber gefallen. Die Liebesgeschichte zwischen Sam und Lou war nicht überzeichnet und eher ruhig.

6) „Die Bücherfreundinnen“ von Jo Platt (Seiten: 384 / Verlag: Rowalt Taschenbuch Verlag / Preis: 9,99 € – Taschenbuch) – eine ausführliche Rezension findet ihr auf meinem Blog, und zwar hier ….

7) „Die Nussschale“ von Ian McEwan (Seiten: 288 / Verlag: Diogenes / Preis: 22,00 €) – eine Rezension findet ihr auf meinem Blog

8) „Rosalie Blum“ von Camille Jourdy (Seiten: 364 / Verlag: Reprodukt / Preis: unbekannt, da nicht mehr verfügbar – ich habe es in der Bücherei gefunden)

Worum geht es? Wer ist nur diese Rosalie Blum? Diese Frage treibt Vincent, den schüchternen Friseur und Modellbauer, seit Tagen um. So beginnt er, der geheimnisvollen Unbekannten unbemerkt auf ihren Wegen durch die Stadt und sogar bis zu ihrem Haus zu folgen. Währenddessen bemerkt er jedoch nicht, dass er selbst unter ständiger Beobachtung steht.

Wie fand ich es? Mein erstes Grafik Novel und ich muss sagen, ich fand es wunderschön. Camille Jourdy hat wundervolle schrullige Figuren kreiert, deren Leben durch Vincent ordentlich durcheinander gewirbelt wird. Mir haben alle Figuren und die liebevolle Art gefallen, wie sie gezeichnet wurden. Die Geschichte war zauberhaft wenn auch mit einem unerwarteten Ende bzw. Vorblick. Dieses Buch gehört außerdem zu einer Triologie.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s