#Gelesen im … März 2017

Diesen Monat habe ich 6 Bücher gelesen und dabei  2279 Seiten geschafft. Diesen Monat hatte ich wirklich ein absolut glückliches Händchen was die Auswahl der Bücher betraf. Nur Romane die mich wirklich begeistert haben (auch wenn ich zwei davon schon zum wiederholten Male gelesen habe, aber das lassen wir jetzt einfach mal so im Raum stehen ^^).  Continue reading „#Gelesen im … März 2017“

#Neu im Bücherreagl – Februar und März 2017

Ich hatte ja eigentlich geplant, dieses Jahr „Bücher-kauf-technisch“ mich ein bisschen zurück zu halten. Das hat einen Monat ganz hervorragend geklappt, im Februar war der Vorsatz dann relativ schnell passé.

Ich habe euch ja schon einen Teil von meinen Neuzugängen in meinem #Unboxing (4)-Post vorgestellt, aber ich wollte es hier noch einmal zusammengefasst zeigen.

  • Die Flüsse von London – Ben Aaronovitch
  • Das Licht zwischen den Meeren – M.L. Stedman
  • Girl on the train – Paula Hawkins
  • Under Ground – S.L. Grey
  • Die Bienen – Laline Paul
  • In die Wildnis: Alleine in Alaska – Jon Krakauer

Dann habe ich noch einmal bei Carla und beim Tandler zwei gebrauchte Bücher gefunden

Beim Bloggerportal habe ich mir dann auch noch zwei Romane zuschicken lassen

Im März habe ich mir dann noch einmal vom Bloggerportal sowie dem Krüger Verlag jeweils ein Rezensionsexemplar zuschicken lassen, worüber ich beide Male extrem glücklich war ^^ Rezensionen folgen in kürze, sobald ich die beiden Schätzchen durch habe!

  • Belgravia – Julian Fellowes
  • So groß wie deine Träume – Viola Shipman

#Rezension – Die Geschenke meiner Mutter

Die Geschenke meiner Mutter

Dieses Buch habe ich vom Bloggerportal als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen.

Autor: Cecilie Enger

Seitenanzahl: 272

Preis: 10 € (Taschenbuch)

Verlag: Penguin Verlag

Leseprobe: Die Geschenke meiner Mutter

Continue reading „#Rezension – Die Geschenke meiner Mutter“

Bücher die bei mir unter dem Weihnachtsbaum lagen …

weihnachten-2016Ja, ich weiß, Weihnachten ist schon fast zwei Wochen (11 Tage um ehrlich zu sein) her, aber wie ihr vielleicht gemerkt habt, hatte ich eine kleine Flaute hier auf dem Blog. Ich hatte keine Idee mehr, worüber ich schreiben könnte, denn ich hatte das Gefühl, dass das, was mich interessiert, vielleicht bei euch keinen Anklang findet. Ich habe viel darüber nachgedacht und zum Schluss ist mir klar geworden, dass ich mir darüber auf keinen Fall den Kopf zerbrechen sollte. Ich habe diesen Blog eröffnet, weil ich meine Gedanken, meine Ideen und Erfahrungen teilen möchte und genau das werde ich jetzt wieder tun. Ich habe wieder frische Ideen und ich möchte auch persönlicher werden. Aber jetzt erst einmal, ein kleiner Blick unter unseren Weihnachtsbaum (die Krippe ist übrigens noch von meinem Urgroßvater und die Figuren haben mein Bruder und ich als Kinder selber getöpfert ^^) Continue reading „Bücher die bei mir unter dem Weihnachtsbaum lagen …“

Gemeinsam lesen #2

Das letzte Mal, das ich an der Aktion „Gemeinsam Lesen“ von Schlunzen-Bücher teilgenommen habe, ist schon etwas länger her. Aber lieber spät als nie und aus diesem Grund gebe ich heute auch mal wieder meinen Senf dazu. Bei der Aktion werden immer vier Fragen gestellt, wobei die ersten drei Fragen das aktuelle Buch behandeln, das man gerade liest. Die vierte Frage variiert von Woche zu Woche. Heute zum Beispiel geht es um die Frage, in welchen regelmäßigen Abständen man Buchläden und Bibliotheken besucht.

gemeinsam lesen Continue reading „Gemeinsam lesen #2“

#Unboxing (2)

Ich habe es schon wieder getan …. Asche über mein Haupt. Aber dieses Mal war ich sogar fast ein bisschen unschuldig, denn eigentlich wollte ich nur für eine Freundin ein Buch bestellen. Sie ist schon so lange auf der Suche nach dem ersten Band dieser Saga und über all wo sie bis jetzt nachgefragt hatte, war es entweder nicht mehr lagernd oder aber gar nicht mehr bestellbar und als Kindle wollte sie es nicht so gerne (was ich total verstehen kann!). Also habe ich es auf den Kaufalarm bei reBUY gesetzt und vor einigen Tagen war es dann so weit. Der kleine rote Brief in meiner Informationsleiste hat geleuchtet und es hieß „Die Prophezeiung der Steine“ ist endlich wieder lagernd. Natürlich kann ein Buch nicht alleine auf Reise gehen, da langweilt es sich ja nur, also mussten noch ein paar andere Büchlein mit in den Warenkorb springen. Continue reading „#Unboxing (2)“

Mein Bücherregal – Sabine Ebert

Mir fällt auf, dass sich fast nur Frauen unter den Lieblingsautoren meinerseits tummeln. Ist das bei jemandem von euch auch so? Ich mein, warum ist das so? Fühlt man sich als Frau vielleicht mehr verbunden mit einer Geschichte, ihren Charakteren, wenn diese von einer Frau geschrieben wurden oder liegt es vielleicht sogar nur daran, dass ich eher in Genre mich bewege, die prinzipiell eher von Frauen abgehandelt werden? Es stimmt schon, das Kriminalromane tendenziell eher von Männern verfasst werden und Liebesromane eher von Frauen. Ich glaube bei den historischen Romanen ist es relativ ausgeglichen, obwohl ich euch heute schon wieder eine Frau vorstellen möchte, die mich von Anfang an wirklich sehr begeistert hat. Und zwar soll es heute um die wunderbare Sabine Ebert gehen. Continue reading „Mein Bücherregal – Sabine Ebert“