#Rezension – This new world

This new world

Autorin: Laura Newman

Preis: unschlagbare 0,99 €, danach 2,99 € (Kindle-Version) / 12,99 € (Taschenbuch)

Seitenanzahl: 392

Verlag: Books on Demand

Worum geht es? Zoe ist im letzten Highschool-Jahr, als ihre Welt auf einmal kopfsteht.
Menschen benehmen sich seltsam. Unvorstellbare Dinge geschehen. Im Fernsehen und Internet ist von unerklärlichen Anomalien die Rede. Und spätestens als ihre Eltern plötzlich diese ganz erstaunlichen Dinge tun können, ist Zoe klar: Diese Welt wird sich verändern.

Wie fand ich es? Ich mag Laura Newman sehr. Als Schriftstellerin aber auch als Youtuberin und als Person, obwohl ich sie noch nie (leider!) persönlich getroffen habe. Sie wirkt einfach unglaublich sympatisch und ehrlich. Ihre Bücher (habe von ihr bis jetzt „Another day in Paradise“ und „Anyone dies in Paradise“ gelesen) haben mir vom Schreibstil unglaublich gut gefallen und da ich im Moment ja so auf dem Dystopie und Science-Fiction-Trip bin, war ich schon lange sehr auf dieses Buch gespannt. Schon alleine der Cover gefällt mir so gut. Er verrät zwar rein gar nichts über die Geschichte, aber das muss in meinen Augen ein Cover auch nicht tun. Viel wichtiger ist es, dass er mich anspricht, mich neugierig macht und das hat Laura geschafft.

Habt ihr schon einmal davon geträumt eine besondere Fähigkeit zu besitzen? Zum Beispiel fliegen, die Zeit anhalten, Feuer entfachen zu können oder von einem Ort zu einem anderen springen? Ich schon. Ich habe mich immer mit dem Rücken auf den Rasen gelegt und den Vögeln zugesehen, wie sie halsbrecherisch durch die Luft gesegelt sind. Ich wollte da mitmachen. Ich wollte die Welt von oben sehen. In „This new World“ geht es genau darum. Durch einen Meteoriteneinschlag bekommen die Menschen überall auf der Welt auf einmal die verrücktesten Fähigkeiten. So wird Zoes Vater auf einmal unglaublich stark und ihre Mutter fängt an zu fliegen. Es ist verrückt. Irgendwann entdeckt Zoe ihre eigene Fähigkeit, sie kann die Zeit anhalten. Diese Fähigkeit finde ich von allen beschriebenen Fähigkeiten und Anomalien (wer bitte möchte denn einfach nur Avatarblau sein ^^) am aller besten.

Mit dem Auftauchen ihrer Fähigkeit beginnt sie aber auch allmählich an ihrem perfekten Leben zu zweifeln. Liebt sie wirklich ihren Freund und haben ihre beste Freundin und sie überhaupt noch Gemeinsamkeiten? Und was bedeuten auf einmal ihre Gefühle für den Außenseiter der Schule Josh, der keine Fähigkeiten erlangt hat?

Zoe lernt immer mehr über sich selber und das Leben, das sie eigentlich führen möchte. Die Sprache ist angenehm locker und sehr leicht. Sobald man angefangen hat zu lesen, fliegen die Seiten nur so dahin.  Vor allem zum Ende hin häufen sich immer schlimmere Zwischenfälle, die wirklich schrecklich sind und es wird immer deutlicher das die ach so schönen und hochgelobten Fähigkeiten keineswegs ungefährlich sind.

Was ich ein bisschen schade finde ist, dass die Geschichte in den Vereinigten Staaten spielt. Ich glaube, dass man diese Story auch in Deutschland oder Europa spielen lassen hätte können, aber ich meine mich zu erinnern, dass Laura dazu mal etwas gesagt hat und sie ist die Autorin. Das ist ihre Geschichte und daher auch ihre Entscheidung. Das Ende war so unglaublich abrupt und schockierend, dass man kopfschüttelnd und atemlos zurück bleibt. Man es kaum erwarten kann bis der zweite Band erscheint ^^

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s